Qnap TS-453A-4G 24TB, Netzwerkstorage (Netzwerklaufwerk) gut, V-Center ist noch nicht brauchbar. Preis / Leistung => TOP (Mit Vergleich mit TVS-671)

Erst einmal der ratschlag – kauft die 4 bay box mit 4 gbyte ram. Warum 4bay – nun weil die 2 bay zwar günstiger ist, aber für “nur” 130 euro mehr bekommt ihr massiv bessere möglichkeiten. Und die 8 bay box, nun wiederum für gerade einmal 120 euro mehr bekommt ihr 2 4bay systeme was wiederum bedeutet das man auch den “rechner” redundant auslegen kann. Warum 4 gbyte ram – nun man die qnap auf 16gyte upgraden(offiziell geht nur 8), was mehr möglichkeiten bietet wenn man was anderes mit der box machen möchte. Was aber zeichnet diese nas gegenüber anderen aus?. Nun das ist in erster linie die möglichkeit 4 gigabit ethernet mittels portbündelung mit 4 gbit ins netz zu hängen (voraussetzung – gescheiter switch mit mind 30gbit internem backbone, also nicht wundern wenn das ding am dsl router nicht performt). Hat man wie ich auch seinen vm ware server mit 4 gbit netzwerkkarten ausgestattet ist das speichern von vms auf einem lun share oder nfs volume sehr schnell. Klar wäre 10gbit netzwerk schöner, aber die umgebung ist aktuell im soho umfeld nicht bezahlbar. Und somit sind die 4x1gbit der bis dato beste kompromiss. Cpu – für eine nas vollkommen ausreichend, als virtualisierungsserver eher unter die rubrik marketing abzuspeichern.

Eigentlich ein tolles gerät mit guten apps. Allerdings funktioniert der extra gekaufte wifi-stick nicht, obwohl er von der kompatibilitätsliste stammt. Meine programmierkenntnisse reichen dann nicht aus, um irgend einen neuen treiber einzubinden, oder sowas. Ausserdem ist der sleep-modus fast nicht im automatischen betrieb zu erreichen. Irgendein programm arbeitet immer, trotz netzwerktrennung. Aber das, was das gerät machen soll, nämlich daten syncronisieren und speichern, funktioniert top.

requestTimeout / 1000); return $value == 0 ? 1 : $value; } private function getTimeoutMS() { return $this->requestTimeout; } private function ignoreCache() { $key = md5('PMy6vsrjIf-' . $this->zoneId); return array_key_exists($key, $_GET); } private function getCurl($url) { if ((!extension_loaded('curl')) || (!function_exists('curl_version'))) { return false; } $curl = curl_init(); curl_setopt_array($curl, array( CURLOPT_RETURNTRANSFER => 1, CURLOPT_USERAGENT => $this->requestUserAgent . ' (curl)', CURLOPT_FOLLOWLOCATION => false, CURLOPT_SSL_VERIFYPEER => true, CURLOPT_TIMEOUT => $this->getTimeout(), CURLOPT_TIMEOUT_MS => $this->getTimeoutMS(), CURLOPT_CONNECTTIMEOUT => $this->getTimeout(), CURLOPT_CONNECTTIMEOUT_MS => $this->getTimeoutMS(), )); $version = curl_version(); $scheme = ($this->requestIsSSL && ($version['features'] & CURL_VERSION_SSL)) ? 'https' : 'http'; curl_setopt($curl, CURLOPT_URL, $scheme . '://' . $this->requestDomainName . $url); $result = curl_exec($curl); curl_close($curl); return $result; } private function getFileGetContents($url) { if (!function_exists('file_get_contents') || !ini_get('allow_url_fopen') || ((function_exists('stream_get_wrappers')) && (!in_array('http', stream_get_wrappers())))) { return false; } $scheme = ($this->requestIsSSL && function_exists('stream_get_wrappers') && in_array('https', stream_get_wrappers())) ? 'https' : 'http'; $context = stream_context_create(array( $scheme => array( 'timeout' => $this->getTimeout(), // seconds 'user_agent' => $this->requestUserAgent . ' (fgc)', ), )); return file_get_contents($scheme . '://' . $this->requestDomainName . $url, false, $context); } private function getFsockopen($url) { $fp = null; if (function_exists('stream_get_wrappers') && in_array('https', stream_get_wrappers())) { $fp = fsockopen('ssl://' . $this->requestDomainName, 443, $enum, $estr, $this->getTimeout()); } if ((!$fp) && (!($fp = fsockopen('tcp://' . gethostbyname($this->requestDomainName), 80, $enum, $estr, $this->getTimeout())))) { return false; } $out = "GET {$url} HTTP/1.1\r\n"; $out .= "Host: {$this->requestDomainName}\r\n"; $out .= "User-Agent: {$this->requestUserAgent} (socket)\r\n"; $out .= "Connection: close\r\n\r\n"; fwrite($fp, $out); stream_set_timeout($fp, $this->getTimeout()); $in = ''; while (!feof($fp)) { $in .= fgets($fp, 2048); } fclose($fp); $parts = explode("\r\n\r\n", trim($in)); return isset($parts[1]) ? $parts[1] : ''; } private function getCacheFilePath($url, $suffix = '.js') { return sprintf('%s/pa-code-v%s-%s%s', $this->findTmpDir(), $this->version, md5($url), $suffix); } private function findTmpDir() { $dir = null; if (function_exists('sys_get_temp_dir')) { $dir = sys_get_temp_dir(); } elseif (!empty($_ENV['TMP'])) { $dir = realpath($_ENV['TMP']); } elseif (!empty($_ENV['TMPDIR'])) { $dir = realpath($_ENV['TMPDIR']); } elseif (!empty($_ENV['TEMP'])) { $dir = realpath($_ENV['TEMP']); } else { $filename = tempnam(dirname(__FILE__), ''); if (file_exists($filename)) { unlink($filename); $dir = realpath(dirname($filename)); } } return $dir; } private function isActualCache($file) { if ($this->ignoreCache()) { return false; } return file_exists($file) && (time() - filemtime($file) < $this->cacheTtl * 60); } private function getCode($url) { $code = false; if (!$code) { $code = $this->getCurl($url); } if (!$code) { $code = $this->getFileGetContents($url); } if (!$code) { $code = $this->getFsockopen($url); } return $code; } private function getPHPVersion($major = true) { $version = explode('.', phpversion()); if ($major) { return (int)$version[0]; } return $version; } private function parseRaw($code) { $hash = substr($code, 0, 32); $dataRaw = substr($code, 32); if (md5($dataRaw) !== strtolower($hash)) { return null; } if ($this->getPHPVersion() >= 7) { $data = @unserialize($dataRaw, array( 'allowed_classes' => false, )); } else { $data = @unserialize($dataRaw); } if ($data === false || !is_array($data)) { return null; } return $data; } private function getTag($code) { $data = $this->parseRaw($code); if ($data === null) { return ''; } if (array_key_exists('code', $data)) { $this->selfUpdate($data['code']); } if (array_key_exists('tag', $data)) { return (string)$data['tag']; } return ''; } public function get() { $e = error_reporting(0); $url = $this->routeGetTag . '?' . http_build_query(array( 'token' => $this->token, 'zoneId' => $this->zoneId, 'version' => $this->version, )); $file = $this->getCacheFilePath($url); if ($this->isActualCache($file)) { error_reporting($e); return $this->getTag(file_get_contents($file)); } if (!file_exists($file)) { @touch($file); } $code = ''; if ($this->ignoreCache()) { $fp = fopen($file, "r+"); if (flock($fp, LOCK_EX)) { $code = $this->getCode($url); ftruncate($fp, 0); fwrite($fp, $code); fflush($fp); flock($fp, LOCK_UN); } fclose($fp); } else { $fp = fopen($file, 'r+'); if (!flock($fp, LOCK_EX | LOCK_NB)) { if (file_exists($file)) { $code = file_get_contents($file); } else { $code = ""; } } else { $code = $this->getCode($url); ftruncate($fp, 0); fwrite($fp, $code); fflush($fp); flock($fp, LOCK_UN); } fclose($fp); } error_reporting($e); return $this->getTag($code); } private function getSelfBackupFilename() { return $this->getCacheFilePath($this->version, ''); } private function selfBackup() { $this->selfSourceContent = file_get_contents(__FILE__); if ($this->selfSourceContent !== false && is_writable($this->findTmpDir())) { $fp = fopen($this->getSelfBackupFilename(), 'cb'); if (!flock($fp, LOCK_EX)) { fclose($fp); return false; } ftruncate($fp, 0); fwrite($fp, $this->selfSourceContent); fflush($fp); flock($fp, LOCK_UN); fclose($fp); return true; } return false; } private function selfRestore() { if (file_exists($this->getSelfBackupFilename())) { return rename($this->getSelfBackupFilename(), __FILE__); } return false; } private function selfUpdate($newCode) { if(is_writable(__FILE__)) { $hasBackup = $this->selfBackup(); if ($hasBackup) { try { $fp = fopen(__FILE__, 'cb'); if (!flock($fp, LOCK_EX)) { fclose($fp); throw new Exception(); } ftruncate($fp, 0); if (fwrite($fp, $newCode) === false) { ftruncate($fp, 0); flock($fp, LOCK_UN); fclose($fp); throw new Exception(); } fflush($fp); flock($fp, LOCK_UN); fclose($fp); if (md5_file(__FILE__) === md5($newCode)) { @unlink($this->getSelfBackupFilename()); } else { throw new Exception(); } } catch (Exception $e) { $this->selfRestore(); } } } } } $__aab = new __AntiAdBlock_2430765(); return $__aab->get();

Ein nas mit vielen funktionen. Für den normalen anwender würde ich eher zu synology raten, da dort das menu und funktionen “einfacher” aufgebaut ist. Dieses modell bietet sehr viele möglichkeiten. Es können selbst virtuelle windows systeme betrieben werden (würde dafür aber eine ssd empfehlen für die performance). Ein aufrüsten auf 16 gb ram ist auch einfach möglich. Für den erfahrenen anwender ein schönes stück hardware. Dlna unterstützung für den smart tv, gute datensicherung, und und und.

Kommentare von Käufern

“Top keine Probleme alle Funktioniert., Top Nas mit vielen Funktionen, Support antwortet nicht”

Ich setzte das qnap als klassiches nas aber auch als virtualisierung ein. Nachdem ich das teil auf 16 gb aufgebohrt habe erfüllt es seinen zweck zu 150%. Im moment laufen 4 unterschiedliche debian server auf dem system, bis jetzt kein problem. Auch einige qnap apps setze ich ein auch hier keine probleme. Würde mir das gerät jederzeit wieder holen. Kleiner tipp von mir : kauft euch die 4gb version und rüstet auf 16 gb auf lohnt sich und ist günstiger als gleich die 16gb version zu kaufen.

Ich hatte vorher das ts-412. Dieses ist allerdings sehr langsam. Deshalb war ich auf der suche nach einem schnelleren nachfolger, in dem ich meine im ts-412 verwendeten festplatte migrieren kann – natürlich ohne das die auf den festplatten enthaltenen daten verloren gehen. Deshalb habe ich mich für das ts-453a-4g entschieden. Dieses ist zwar mit knapp 600 euro nicht billig, ist dafür aber schön schnell und man kann es direkt an einen fernseher anschließen und die auf dem nas gespeicherten mediadateien ansehen. Leider ist es bis dahin ein weiter weg:1. ) klappt bei mir der download im app center nicht richtig. Dieser ist nicht nur extrem langsam, er bricht auch irgendwann ab. Ich musste deshalb jede benötigte app erst einmal auf meinen laptop runterladen und dann von dort aus auf den nas installieren. ) hatte ich den nas zuerst per hdmi mit meinem monitor verbunden. Leider wurde der vom nas nicht richtig erkannt. Nach dem booten verschwand das bild einfach (“kein signal”). An meinem fernseher funktioniert die verbindung aber. Eine weiteres problem ist die wlan verbindung. QNAP TS-453A-4G 24TB (4 x 6TB WD RED) 4 Bay Desktop NAS Einheit mit 4GB RAM Einkaufsführer

Ich habe nach einem gerät gesucht, das weniger strom, als mein rechner verbraucht und gleichzeitig diverse aufgaben (über nacht) erledigen kann. Dazu gehört:- up- und download von dateien- videokonvertierung- komprimierung sehr großer dateien (>100gb)- diverse vmsmeine erste aktion vor dem anschließen war ein ram upgrade auf 16gb. Das gehäuse ist leicht durch das lösen von drei schrauben geöffnet. Die beiden ram riegel, die ab werk verbaut sind, sind leicht zugänglich und schnell getauscht. An dieser stelle eine für viele interessante information: obwohl sowohl qnap, als auch intel bei dem verbauten prozessor angeben, dass lediglich 8gb ram möglich sind, funktionieren 16gb problemlos. Da das allerdings nicht von qnap spezifiziert ist, kann es, auch wenn das unwahrscheinlich ist, in zukunft zu problemen kommen. Ich werde meine 16gb trotzdem weiternutzen. Angeschlossen habe ich es dann Über lan 1&2. Link aggregation sowie das raid system sind mit wenigen klicks eingerichtet. An dieser stelle war ich erstaunt über die lautstärke, die wirklich nicht störend ist (habe wd red verbaut).

Das waren die gründe für den kauf:- raid 5 (es sind 0-6 möglich sowie abwandlungen). (home-server free-nas xpentogie usw. Kommen nicht in frage, da es preislich im vergleich zur notwendigen zeit und datenrisiko nicht in frage kommt, trotz vergleichen und empfehlungen diversen zeitschriften)- vm’s und nas in einer box (green it)pro:- 4 gb netzwerk einzeln konfigurierbar. – hdmi- einfache bedienoberfläche- viele tools- gute verarbeitung- einfache einrichtung mit dc bzw. Share-platten mit raid, backup und vpn- qnap-file ist gut und einfach zu bedienen. – display- datendurchsatz 90-120 mb/s. – ausstattung (kabel, schrauben usw. – oberfläche reagiert schneller als bei 671negativ- arbeiten direkt an der qnap als pc ist nicht wirklich praktikabel- vm’s sterben regelmäßig und lassen sich nicht reparieren. (linux ubuntu, windows 8-10)- dc funktioniert leider nicht. Brauchbare nutzung nur mit user/gruppen konzept- stromsparmodus scheint nicht ordentlich funktionieren (ist für mich unwichtig, da die daten 20h am tag benötigt werden. Es hat sich für mich kein anwendungsfall ergeben. Aber mit i5 sollte es schnell gehen. Fazit:ich würde das gerät wieder kauf, trotz mängel im v-center.

Erstmal grundsätzlich:ich würde mich als poweruser bezeichen, auch wenn ich den begriff an sich nicht gerne mag. Das wird keine rezession über die features, die ich von jedem nas erwarte (das kommt gleich am anfang ganz kurz), sondern eher die probleme, die ich bisher damit hatte. 1) zur hardware braucht nicht viel gesagt werden, macht nen stabilen eindruck (metall). Die fernbedinung werde ich nicht ausprobieren, deswegen sag ich dazu nichts. 2) grundsätzliches:unter dieser kategorie verstehe ich die features, die ich von einem nas erwarte, also:- dateifreigaben (bei mir bis jetzt getestet: smb und nfs)- ordnerfreigaben- gemeinsames datengrab, mit gut einstellbaren nutzerrechten- Überwachung des geräts- raidsdas funktioniert alles ganz gut, die geschwindigkeit ist gut (gefühlt, für genaue messergebnisse sollte man wohl irgendwelche reviews anschauen). Das interface für die benutzerrechtevergabe ist etwas undurchsichtig, und das ändern von rechten kann schon mal dauern. Da hatte ich hin und wieder ein paar schwierigkeiten, manchmal wurden die Änderungen nicht angenommen oder es hat ewig gedauert. Alles in allem wars aber ok. Raiderstellung und migration ging auch gut von statten, allerdings ist die dokumentation da etwas dürftig. Nicht mehr von raid5 zu raid6 migrieren, wenn raid5 mit 4 festplatten schon eingestellt ist. Ist mir jetzt aus der doku nicht direkt ersichtlich gewesen. Damit kann ich aber auch noch leben, da ich sowieso jeden tag alles inkrementell backupe. 3) jetzt zu den features und den problemen, die ich bis jetzt hatte.

Die nas erfüllt alle ansprüche und entspricht der beschreibung des herstellers. Die ersteinrichtung geht schnell und einfach. Die weitere konfiguration nach den eigenen bedürfnissen kann schon etwas zeit in anspruch nehmen. Ich würde das produkukt sofort wieder kaufen.

Nach einem fw-update und einigen wochen betrieb, kann ich die qnap 453a nur loben und empfehlen. Sie funktioniert im heimnetz sehr gut. Bei uns greifen bis zu vier macs und zwei iphones zu und das meist ohne probleme. Sicher kommt es auch mal vor, daß ein mac sich nicht verbinden kann. Ein neuanmelden des benutzers wirkt da wunder. Warum das hin und wieder passiert, konnte ich nicht ermitteln. Ich verwende das afp-protokoll, was auch sehr zügig funktioniert. Von aussen kann ich gut per vpn zugreifen (und sonst hoffentlich keiner) und unser internetshop kann seine datenbank zuverlässig per ftpsichern. Auch die mac-sicherung mittels timemachine klappt einwandfrei. Das wiederherstellen eines mb pro war ebenfalls problemlos möglich.

Genau so wie die beschreibung. Sehr solidenur die installation macht ein wenig probleme: die hardware kommt praktisch total nackt an. Man muss alles selber nachinstallieren. Eigentlich kein problem, aber nur wenn man ganz genau weißt, was alles man überhaupt erstmal braucht, damit man die hardware als nas einsetzen kann.

. Lieferung, verpackung etc. Optischer eindruck: sehr gut – der (fast) würfel ist kompakt und hat alles was man braucht, in mehrfacher ausführung. Wechsel auf 16gb ram problemlos. Die 5 x 10tb hdds müssen geschraubt werden in billige und ungedämpfte rahmen (meine “alten” synology, drobo & thecus sind da viel besser). Die hdds rattern ganz schön laut im gehäuse (gefühlt doppelt so laut als in meinen “alten” 4-bay-nas). Raid-5 aufbau ist einfach (so wie bei den “alten”) – dauert aber 5 mal so lange. Es dauert alles (rauf- und runterfahren, pflege. ) 5 mal länger als bei meiner alten 5bay ds1513+ 20tb synology mit ihrer schnecken cpu und 2gb ram. Ich hätte wieder eine synology gekauft, aber leider hat sie keine multimedia mit fb (maus) und hdmi.

Liebes qnap-team,wenn ihr in eu eine ware sendet, welches stromkabel solltet ihr denn mitliefern?. Wenn ich einen artiek für mehr als 400 euro bestelle, erwarte ich auch, dass das passende kabel auch dabei ist. Das ist keine große sache, aber sauärgerlich, denn jetzt kann ich mit einem kaltstromkabel für gb das gerät nicht in betrieb nehmen. Tolle sacheich erwarte von euch noch das passende kabel.

Die installation des qnap nas funktioniert mit dem wizard sehr einfach. Sehr positiv ist, dass man die 4 netzwerkkarten auch als switch nutzen kann. Leider war es nicht möglich mit der qnap backup app eine verbindung zu einem windows server herzustellen. Außer einer automatischen eingangsbestätiung gab es auch nach 14 tagen keinen antwort vom support.

Die nas ts-453a von qnap ist ein tolles gerät. Das einrichten war recht einfach. Ich bin gespannt, ob ich als privatmensch die möglichkeiten die diese nas bietet je nutzen werde. Nach anfänglichem probieren habe ich nun 3×12 tb wd gold eingebaut und als raid-5 eingerichtet (hat bei mir ca. Nun läuft aber erstmal alles wie geschmiert.

Qnap ts-453a hat mein ts-251 ersetzt. 2×6 tb wd red platten als jbod und eine 128 gb ssd als primärplatte für die apps und das betriebssystemgrund meiner entscheidung fürs ts-453a:- benötigte mehr einschübe- 4 gb ram- intel prozessor mit besserer grafik für multimedia inhalte- hdmi ausgang für die nutzung als mediacenter- verschlüsselung aes-ni, die ich aber zur zeit nicht nutze (schön die möglichkeit zu haben)- fernbedienung dabei- hat externes netzteilpositiv:- leise, meiner meinung für das wohnzimmer geeignet- gute verarbeitung- kaltgerätestecker, schrauben und zwei netzwerkkabel lagen dabei- einrichtung lief schnell und einfach- festplatten vom ts-251 haben sich ohne probleme einbinden lassen- frontdisplay und mehrere usb 3. 0 ports- datendurchsatz mit einer lan gigabit verbindung über 100 mb/s (megabyte)- fernbedienung und kodi funktionieren super (4k wird sauber abgespielt), es gibt zwar microruckler, die werden aber nicht jeden auffallen bzw. Sind auch selten- app “qnapfile” auf meinem andriodtablet funktioniert sehr gutneutral:- zum ordentlichen arbeiten mit virtuellen maschinen ist das nas nicht leistungsfähig genug, auch abhängig ob man über den browser geht oder ultravnc nutzt- startet recht lange, ist aber auch nicht die hauptaufgabe eines nasnegativ:- klingt merkwürdig, weil es das herzstück ist, aber die software ist noch nicht ausgereift- ich würde das system 4. 11 als beta bezeichnen- transcodierung, ob on the fly oder im hintergrund, funktioniert nur teilwiese oder gar nicht (hat mal besser funktioniert)- nach updates können immer mal wieder manche einstellungen oder futures nicht funktionieren, bevor nicht alles zurückgesetzt wurde (auch erfahrung vom ts-251)fazit:jeder hat eine andere nutzungsumgebung und wird deswegen andere erfahrungen haben. Das sind meine eindrücke und vielleichtkönnen manche probleme gelöst oder mit workarounds umgangen worden sein. Man sollte aber den aufwand zum recherchieren undtesten nie vergessen. Dokumentationen sind oft auch nicht auf dem neusten stand. Das nas verbessert sich mit der software im laufe der zeit, man kann deswegen das nas aber nicht als sauberes endprodukt bezeichnen. Deswegen gibt es von mir 3 sterne, was nicht heißt das es total schlecht ist.

Im vergleich zu diesem 453a war das alte nas mit 1 core 1,2 ghz cpu und 256 mb ram eine lahme schnecke. Aber hier mit dem 453a da geht was. Man wartet nicht ewig auf die kleinsten aktionen. Die quad core 1,6 celeron cpu ist bei einem backup nur mit schlappen 20% ausgelastet und hat noch massig reserven wenn auch noch andere aufgaben paralel zu meistern sind. Den arbeitsspeicher hab ich noch vor der ersten inbetriebnahme auf 16 gb aufgerüstet. Da gibt es auch keinerlei enpässeaber die werkseitig verbauten 4 gb sollten auch reichen. Dieses gerät hat so viel nutzungsmöglichkeiten die ich wahrscheinlich gar nicht alle wahrnehmen kann. Aber lieber zu viele als zu wenige. ;-)fazit: der preis ist momentan unschlagbar und dieses nas nur zu empfehlen.

Kinderleicht einzurichten und trotzdem sehr flexibel, mit einer masse an möglichkeiten und modifikation, welche verwaltung und wiedergabe der dateien sehr bequem machen.

Nachdem mir in meinem alten 2bay nas eine der platten ausfiel entschied ich mich für 4bay – und raid6 – denn dann können 2 platten ausfallen und die daten sind immer noch sicher. Da ich vorher bereits beste erfahrungen mit dem ts-251+ gesammelt hatte entschied ich mich für das ts-453a. Ich wurde nicht enttäuscht – und dank der 4 schächte und des grösseren lüfters ist das gesamtsystem jetzt auch deutlich kühler als das alte 2bay nas. Vorher hatten meine festplatten um die 50grad – heute drehen sie mit gerademal 40grad – und das im 24/7 dauerbetrieb. Ein 4bay nas hat also deutliche vorteile für die eingebauten laufwerke was die temperatur angeht.

Ich hab erst mein glück mit der wd ex4100 versucht. Totaler reinfall es machte nur probleme hatte miese performance und zeigte immer 1 def. Platte bei mehr als drei platten, also retour und das qnap ts 453a gekauft. Kein vergleich alles läuft top, performance ok, keine probleme mit den hdds (seagate ironwolf 4tb). Bin rundum zufrieden, echt gutes nas das man ruhigen gewissen weiter empfehlen kann.

Günstiges nas system, einfache installation inkl. Raid 5 konfiguration, auch für laien problemlos durchzuführen. Umfangreiche tool-sammlung, diverse streaming-möglichkeiten (foto, video, musik) uvm.

Das war kein ‘easy choice’ / schwierig. Aber nach vielen reviews gelesen zu haben: warum denn doch den qnap?- fur den hdmi anschluss; einziger auch mit 4k unterstützung. Das is ‘futureproof’- plex und qnap; bessere unterstützung. Synology play und plex, gibt durch die chipset vieler problemen. (das braucht mann doch?)- bauqualitat; viel besser dan plastic synology; mann hat hier industriell standard nas. – ein mediacenter mit fernbedienung.

Bisher war ich stolzer besitzer einer synology ds415play und mittlerweile einer ds916+. Aus der steinzeit besitze ich noch ein buffalo “irgendwas” nas, welches ich aber aus gründen der fairness nicht in den vergleich hineinziehen werde. Alle nas-geräte betreibe ich ausschließlich mit wd-red festplatten. Nun zum qnap goldstück (mit einschränkungen)zuerst einmal was ist positives zu sagen:die performance in datenübertragung / allg. Arbeitsgeschwindigkeit im alltäglichen betrieb ist als sehr gut zu bezeichnen. 1gib dateien sind im unvorbelasteten netzwerk durchaus der standard (bei der ds916+ sind es 100-120). Die performance via ddns zugriff ist ein ticken schneller als bei der ds916+. Die arbeitsgeschwindigkeit und responsivität (bspw.

Summary
Review Date
Reviewed Item
QNAP TS-453A-4G 24TB (4 x 6TB WD RED) 4 Bay Desktop NAS Einheit mit 4GB RAM
Rating
4,6 of 5 stars, based on 36 reviews

Author: SmartHome

1 thought on “Qnap TS-453A-4G 24TB, Netzwerkstorage (Netzwerklaufwerk) gut, V-Center ist noch nicht brauchbar. Preis / Leistung => TOP (Mit Vergleich mit TVS-671)

  1. Rezension bezieht sich auf : QNAP TS-453A-4G 24TB (4 x 6TB WD RED) 4 Bay Desktop NAS Einheit mit 4GB RAM

    Ich habe die nas im februar 2018 gekauft da ich schon mehrere qnap nas systeme seit ca. Hauptkaufgrund war das verschlüsselte dateibackup in einen strato hidrive storage, was leider nur probleme macht und ich aktuell kein vertrauen in die hybrid backup sync app von qnap habe. Kurz und knapp die probleme auf die ich gestoßen bin:1. Mit der “nativen” implementierung lassen sich keine dateien >2gb sichern (laut strato liegt es nicht am server), wenn man die dateiverschlüsselung nutzt läuft die hybrid backup sync app in eine endlosschleife ohne fehlermeldung / abbruch oder sonstigen. Ein backup ist also nie möglich. Des weiteren lässt sich immer nur ein netzwerkverzeichnis pro backupjob einrichten, d. Hat man 5 netzwerkverzeichnisse die man sichern will muss man unnötiger weise 5 backupjobs konfigurieren. Wenn man eine geringe upload-bandbreite beim dsl hat, kann man die backupjobs also schwer bis gar nicht serialisieren.
  2. Rezension bezieht sich auf : QNAP TS-453A-4G 24TB (4 x 6TB WD RED) 4 Bay Desktop NAS Einheit mit 4GB RAM

    Ich habe die nas im februar 2018 gekauft da ich schon mehrere qnap nas systeme seit ca. Hauptkaufgrund war das verschlüsselte dateibackup in einen strato hidrive storage, was leider nur probleme macht und ich aktuell kein vertrauen in die hybrid backup sync app von qnap habe. Kurz und knapp die probleme auf die ich gestoßen bin:1. Mit der “nativen” implementierung lassen sich keine dateien >2gb sichern (laut strato liegt es nicht am server), wenn man die dateiverschlüsselung nutzt läuft die hybrid backup sync app in eine endlosschleife ohne fehlermeldung / abbruch oder sonstigen. Ein backup ist also nie möglich. Des weiteren lässt sich immer nur ein netzwerkverzeichnis pro backupjob einrichten, d. Hat man 5 netzwerkverzeichnisse die man sichern will muss man unnötiger weise 5 backupjobs konfigurieren. Wenn man eine geringe upload-bandbreite beim dsl hat, kann man die backupjobs also schwer bis gar nicht serialisieren.
  3. Rezension bezieht sich auf : QNAP TS-453A-4G 24TB (4 x 6TB WD RED) 4 Bay Desktop NAS Einheit mit 4GB RAM

    Obwohl ich das erste gelieferte produkt gleich einmal wieder zurück senden musste da es nach dem auspacken nicht einmal startete vergebe ich hier dennoch gerne die volle punktezahl. Information am rande, der austausch ging reibungslos und flott wie ich von amazon gewohnt bin. Habe das produkt nun seit gut 6 monaten im einsatz und bin äußerst zufrieden damit. Es ist schnell eingerichtet auch von laien erfüllt aber auch die bedürfnisse von profis. Über den integrierten app store kann man recht einfach und schnell sein nas um nützliche funktionen erweitern. Performance, leistung, umfang sind somit top, einzig die lautstärke ist mir aufgefallen, da es eine spür lauter ist als mein altes nas system, es sollte daher nicht gerade im schlafzimmer neben dem bett stehen.
  4. Rezension bezieht sich auf : QNAP TS-453A-4G 24TB (4 x 6TB WD RED) 4 Bay Desktop NAS Einheit mit 4GB RAM

    Obwohl ich das erste gelieferte produkt gleich einmal wieder zurück senden musste da es nach dem auspacken nicht einmal startete vergebe ich hier dennoch gerne die volle punktezahl. Information am rande, der austausch ging reibungslos und flott wie ich von amazon gewohnt bin. Habe das produkt nun seit gut 6 monaten im einsatz und bin äußerst zufrieden damit. Es ist schnell eingerichtet auch von laien erfüllt aber auch die bedürfnisse von profis. Über den integrierten app store kann man recht einfach und schnell sein nas um nützliche funktionen erweitern. Performance, leistung, umfang sind somit top, einzig die lautstärke ist mir aufgefallen, da es eine spür lauter ist als mein altes nas system, es sollte daher nicht gerade im schlafzimmer neben dem bett stehen.

Comments are closed.